22.12.2013 | LV Sachsen

Landesinfo Nr. 19 Oktober 2013

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ist das wirklich ein schöner Beruf, den wir gewählt haben?
Auf diese Frage, die Guido Kirchhoff im Editorial der Märzausgabe
2013 von „Betrifft JUSTIZ“ an uns Richterinnen und Richter, Staatsan-wältinnen und Staatsanwälte gerichtet hat, wird er sicher keine randvolles Email-Fach mit positiven Zuschriften vorgefunden haben.

Statt Schwärmereien über die schönen Seiten unseres Berufes wäre wohl eher zu lesen gewesen, dass immer mehr Kolleginnen und Kolle- gen beklagen, wegen Unterbesetzung dauerhaft am Limit zu arbeiten. Es wäre gefragt worden, was aus unserem Anspruch wird, für Recht und Gerechtigkeit einzutreten und für ein faires und zügiges Verfahren. Oder, warum wir es eigentlich hinnehmen, dass die Justizverwaltung aufgrund fragwürdiger Rechenmodelle permanenten Stellenabbau betreibt und weshalb unsere Arbeit so wenig Wertschätzung erfährt.

Mit den Beiträgen in unserem neuem INFO wollen wir aufzeigen, weshalb es an der Zeit ist, einen CUT zu verlangen. Einen Schnitt, der nicht bei innerer Entrüstung verbleibt, sondern, ganz im Sinne von Stephane Hessel, über die geäußerte Empörung hinaus geht zu seinem „Engagez-vous“

 

 

Dateien zum Download

zurück