12.02.2020 | Landesverband Nordrhein-Westfalen

Kantinengespräch am 12.2.2020 Vergleich ist kein Zufall

Amtsgericht Düsseldorf, Saal 2.131, Werdener Straße 1, 40227 Düsseldorf

Vergleiche gehören mittlerweile zum richterlichen Alltag, nicht nur in der Arbeitsgerichtsbarkeit, bei den Amts- oder Landgerichten, sondern auch in der Verwaltungs- und Sozialgerichtsbarkeit. Wir sind gehalten, in  jeder Phase des Verfahrens auf eine gütliche Einigung hinzuwirken, was ja auch oft gelingt. Gerne kommen wir Richterinnen und Richter in die Kantine und verkünden stolz: „Ich habe die Parteien verglichen!“ Manchmal sind wir aber auch frustriert, wenn die Beteiligten einem Vergleichsvorschlag nicht zustimmen. Oder sind ratlos, wenn die Parteien auf unsere Frage: „Wollen Sie einen Vergleich schließen?“ mit „Nein“ antworten. 

 

Was macht einen guten Vergleich aus? Kann man Vergleichsführung lernen? Was sind gute Einleitungen für ein Vergleichsgespräch? Wir stellen die These auf, dass Vergleich kein Zufall ist, sondern Vergleichsverhandlungen gut vorbereitet und geleitet werden sollten, um zum Erfolg zu führen. Das möchten wir mit Ihnen/ Euch diskutieren. Als Referenten haben wir Ulrich Kleinert, ehemaliger Richter am Landgericht, Intervisor und Mediator aus Münster, eingeladen. Er wird zu dem Thema ein Impulsreferat halten und dann wird viel Raum sein, darüber angeregt zu diskutieren. 

zurück